Institut für Musiktherapie Berlin | Selbstverständnis
23871
page-template-default,page,page-id-23871,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Wie wir uns sehen
Selbstverständnis

Vornehmlich sehen wir uns der Tradition der psychotherapeutischen Orientierung der Musiktherapie verpflichtet und geben somit der sozialtherapeutischen Ausrichtung ebenfalls einen breiten Raum. In diesem Bereich führt unser gemeinnütziger Förderverein immer wieder Projekte an den verschiedensten Behinderteneinrichtungen und Schulen durch.

Es ist unser Ziel, unsere Ausbildungen so zu gestalten, dass nach Abschluss des Studiums eine  vielfältige und umfassende Praxistätigkeit im musiktherapeutischen Feld möglich ist. Dazu gehört die Arbeit mit sozialen Randgruppen, Menschen mit psychischer Krankheit, Menschen mit Behinderungen, somatisch Kranken oder von Behinderung und Krankheit bedrohten Menschen. Um solchen Anforderungen gerecht zu werden, wird – im Unterschied zu anderen Musiktherapiestudiengängen – vor allem Wert auf die studienbegleitende Praxistätigkeit gelegt. Auch wenn es derzeit noch keinen allgemeinen Konsens darüber gibt,welche musiktherapeutische Schule die besten Erfolge bringt, so besteht doch Übereinstimmung darin, dass zur Ausbildung folgende Elemente konstituierend sind: Theoriebildung, Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, Praxis und Supervision.

großer Seminarraum